Brazil

Film
Donnerstag, 13. April 2017 - 19:00

von Terry Gililam (1985)
Nach Ex-Monty-Python-Mitglied Terry Gilliams Vorstellung ist die Welt von morgen ein dystopischer und zynischer bürokratischer Staatsapparat: Willkommen in Brazil!
Sam Lowry ist ein Tagträumer und nur ein kleines Zahnrad im Getriebe des kafkaesken Verwaltungsapparats in Terry Gilliams Kultfilm Brazil. Allein der wiederkehrende Traum von einer schönen blonden Frau, die von ihm gerettet wird, entführt Sam regelmäßig aus seinem monotonen Alltag. Mit Brazil begann Terry Giliam, Mitbegründer der legendären britischen Komikergruppe Monty Python, seine Karriere als eigenständiger Filmemacher. Brazil erhielt u.a. eine Oscar-Nominierung für das Beste Drehbuch (Terry Giliam, Tom Stoppard und Charles McKeown) und hat heute Kultfilmstatus. Die Einflüsse aus Giliams Zeit mit Monty Python sind im zitatenreichen Brazil unverkennbar, ebenso deutlich sind die Bezüge zu George Orwells Roman 1984, sowie zu den eigenwilligen Romanwelten Franz Kafkas. Die zentrale und brennende Frage Brazils ist, ob und wie man einem totalitären und wahnsinnigen System entkommen kann. Die Antwort, die Brazil am Ende parat hält, lässt nur wenig Hoffnung
https://www.youtube.com/watch?v=ZKPFC8DA9_8